kaiser@hkimmo.de +49 3496 211445

Neuigkeiten aus der Region und aus der Immobilienwirtschaft

Neue Pflichten für Vermieter – das Eichgesetz für Wasserzähler und Wärmezähler ab 2015

Start der Veränderungen

Seit dem 01.01.2015 ist es lt. Änderung des Eichgesetzes notwendig alle neu eingebauten Wasser- und Wärmemengenzähler bei dem zuständigen Eichamt zu melden. Der § 32 MessEG enthält diese Regelung zur Anzeigepflicht. Dies gilt unter anderem für Wasserzähler, welche Unterzähler zum Hauptzähler des Versorgers sind. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Zähler für Warmwasser, Kaltwasser oder Gartenwasser / Poolwasser handelt. Alle geeichten Zähler sind dem Eichamt zu melden. Die Zähler der Versorger werden dem Eichamt vom jeweiligen Versorger gemeldet. Alle anderen privaten Zähler sind selbst zu melden.

Für Wärmemengenzähler für die Heizungsanlage und für das Warmwasser gilt das Gesetz gleichermaßen. Auch hier ist eine Meldung notwendig.

Die Meldung soll innerhalb von 6 Wochen nach dem Einbau mit Hilfe von Formularen des zuständigen Eichamtes erfolgen. Für Sachsen-Anhalt befindet sich das Landeseichamt in Halle/Saale. Die Webseite mit allen Informationen ist hier zu erreichen Landeseichamt Sachsen-Anhalt.

Das Landeseichamt hat ein Merkblatt für alle Verwender zur Anzeigepflicht erstellt.

Eichfristen für Wasserzähler und Wärmezähler

Die gesetztliche Eichfrist für Warmwasserzähler beträgt 5 Jahre und für Kaltwasserzähler 6 Jahre. Bei Wärmemengenzählern liegt die Eichfrist bei 5 Jahren und bei Heizkostenverteilern bei 10 Jahren.

 

Neues Meldegesetz ab 1.11.2015 – Vermieter und Hausverwalter in der Pflicht

Endlich ist sie da, die neue Arbeitsbeschaffung für die Immobilieneigentümer und Hausverwaltungen, dem Gesetz nach „Wohnungsgeber“ genannt.

Wenn Sie ab 1. November 2015 eine Immobilie vermieten, verpflichtet Sie der Gesetzgeber lt. neuem Bundesmeldegesetz zur Mitwirkung bei der Anmeldung der Mieter. Bei Auszug ist eine Abmeldung der Mieter erforderlich, zu welcher Sie ebenfalls verpflichtet werden. Sie dürfen dann dem Einwohnermeldeamt alle Mieter incl. der Angehörigen per Formular in einer Frist von 2 Wochen melden. Der Mieter hat sogar das Recht eine solche Wohnungsgeberbescheinigung vom Wohnungsgeber einzufordern, da er sich ohne diese Bescheinigung nicht ummelden kann. Sollte ein weiterer Mieter sich im Laufe des Mietverhältnisses in der Wohnung oder im Haus an/abmelden wollen, ist auch hier der Wohnungsgeber zur Abgabe einer Bescheinigung in der vorgenannten Frist gefordert.

Bei fehlender Mitwirkung des Wohnungsgebers wird eine Geldstrafe von 1.000,- € angedroht.

Das Gesetz versteht unter Wohnungsgeber aller Vermieter von Immobilien sowie deren Beauftragte wie Wohnungsunternehmen und Hausverwalter. Auch Eigentümer von Eigentumswohnungen und deren Verwalter gehören dazu. Ebenso zählen zu den Wohnungsgebern die Hauptmieter einer Wohnung, welche einen Untermietvertrag abschließen.

Den vollständigen Gesetzestext des Bundesmeldegesetzes finden Sie hier auf der Webseite des BMI. Interessant ist vor allem der §19 im Gesetz.

Benötigen Sie ein Formular für die Anmeldung oder Abmeldung Ihrer Mieter ?

Das Muster für eine Wohnungsgeberbescheinigung ist hier zu laden.

Dieses Muster gilt für den Einzug/Anmeldung und den Auszug/Abmeldung der Mieter.

zum 1. zum 2. und jetzt zum 3. Mal in der Maklerliste des Focus

Focus Maklerliste 2015 die 3.

Nach 2013 und 2014 haben auch in diesem Jahr Empfehlungen von Maklerkollegen aus einem Pool von über 16.000 Mitgliedsmaklern von Immobilienscout24 und teilnehmenden Regionalverbänden des IVD dazu geführt, das die Firma Heiko Kaiser Immobilien & Hausverwaltung erneut in die Maklerliste des Focus-Spezial Immobilien Atlas 2015 gewählt wurde.

Die Datenerhebung basiert auf Initiative von Immobilienscout24 und Focus und listet die 1000 TOP Immobilienmakler von Deutschland auf.

Im Focus Spezial Heft von April/Mai 2015 geht es um die besten Wohnlagen Deutschlands. 100 Städte im Vergleich.

Noch ist keine Stadt aus Sachsen-Anhalt im Heft dabei. Dies wird sich aber mit Sicherheit ändern. Hier gibt es noch Immobilien zu günstigen Preisen !

Danke für die Weiterempfehlung.

 

Fusion der Immobilienportale Immonet und Immowelt

Es ist vollbracht. Die Immobilienportale Immonet und Immowelt werden ihre Kompetenzen bündeln. Die Fusion ist beschlossen. Dies ist sicher die logische Konsequenz aus dem Erstarken des Konkurrenzportals Immobilienscout und soll einen vergleichbaren Marktteilnehmer erzeugen. Ob die Reichweiten mit dieser Fusion an die vom Scout reichen, wird sich in Zukunft zeigen.
Für Immobiliensuchende wird es den entscheidenden Vorteil bringen, dass nicht mehr in 2 Portalen gleichzeitig, sondern nur noch in einem Portal das geeignete Objekt gefunden werden kann.
Weitere Informationen zur Fusion finden Sie auf WELT.DE

Optimierte Webseite für mobile Endgeräte

Ab sofort ist die Webseite hkimmo.de auf mobilen Endgeräten wie Tablet, Phablet oder Smartphone wesentlich besser zu bedienen. Die Schaltflächen wurde vergrößert und die Menüs angepaßt.
Überzeugen Sie sich selbst und probieren Sie es mit Ihrem Gerät aus.

Wohnen am Wall in Köthen – Tag der offenen Tür 2014

Am 26.09.2014 findet in der Zeit von 15:00 – 18:00 Uhr der Tag der offenen Tür in der Wohnanlage „Wohnen am Wall“ in Köthen, Wallstraße 29 statt.
Die Katholische Pfarrei „St. Maria“ als Bauherr hat am Standort zwischen Joachimiallee mit Durchgang durch die ehemalige Stadtmauer und dem Haupteingang Wallstraße 29 eine moderne Wohnanlage mit 24 altersgerechten 2-Raumwohnungen errichtet.
Alle Wohnungen verfügen über Balkon oder Terrasse, bodengleiche Duschen, Fußbodenheizung. Eine Einbauküche ist ebenfalls vorhanden. In die einzelnen Etagen gelangt man über zwei Treppenhäuser und einen Fahrstuhl. Im Erdgeschoß sind ein Gemeinschaftsraum und eine Cafeteria zu finden.
Für das Wohlbefinden der Bewohner steht ein Betreuungsdienst zur Verfügung.
Bewerbungen für eine Wohnung in der Anlage sind direkt an die Katholische Pfarrei „St. Maria“ Tel.: 03496-41000 oder an unser Büro Tel.: 03496-211445 zu richten.
Wohnanlage "Wohnen am Wall" in der Wallstraße 29 in Köthen
Wohnanlage „Wohnen am Wall“ in der Wallstraße 29 in Köthen

Straßenumbenennungen im Landkreis Köthen per 01.07.2014

Nachdem es in den Ortsteilen Bobbe, Diebzig, Dornbock, Drosa, Elsnigk, Frenz, Großpaschleben, Kleinpaschleben, Klietzen, Libbesdorf, Maxdorf, Micheln, Osternienburg, Pißdorf, Reppichau, Rosefeld, Thurau, Trebbichau, Trinum, Wulfen, Würflau und Zabitz nach dem Zusammenschluß zur

Einheitsgemeinde Osternienburger Land

viele doppelte Straßennamen gegeben hat, wurde nunmehr endlich der Beschluß des Gemeinderates gefaßt, neue Straßennamen zu vergeben.

Diese neuen Straßennamen sind gültig ab dem 01.07.2014.

Hier ein Auszug aus der Liste.

Ortsteil
alter Straßenname
neuer Straßenname
DiebzigDorfplatzDorfplatz Diebzig
DornbockAm AngerAm Anger Dornbock
DrosaGartenstraßeDrosaer Gartenstraße
DrosaLindenstraßeDrosaer Lindenstraße
DrosaSchulstraßeDrosaer Schulstraße
DrosaIm WinkelKirchstraße
DrosaPaschlebener StraßeKleinpaschlebener Straße
DrosaTeichgasseTeichstraße
ElsnigkAm BahnhofAn der Bahn
ElsnigkNeue StraßeAnhalter Weg
ElsnigkBahnhofstraßeElsnigker Bahnhofstraße
ElsnigkBauerngasseElsnigker Bauerngasse
ElsnigkHauptstraßeElsnigker Hauptstraße
ElsnigkLindenstraßeElsnigker Lindenstraße
ElsnigkGartenstraßeGartengasse
ElsnigkFabrikstraßeRübenweg
GroßpaschlebenDorfstraßeDorfbreite
GroßpaschlebenAm AngerPaschlewwer Anger
GroßpaschlebenBernburger StraßeTrinumer Straße
GroßpaschlebenTriftwegZur Ziethe
KleinpaschlebenKöthener StraßeKeetner Straße
KlietzenMichelner StraßeElsdorfer Straße
KlietzenFeldstraßeFeldstraße Klietzen
KlietzenDorfstraßeGänsebreite

Die gesamte Liste der neuen Straßennamen finden Sie auf der offiziellen Webseite der

Einheitsgemeinde Osternienburger Land

 

EnEV 2014 ab heute gilt sie – Was sind die Änderungen zur EnEV 2009 ?

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 ist gültig ab 01.05.2014. Sie ist der Nachfolger der EnEV 2009 / 2007 (Gesetzblatt unter Juris.de) und erweitert diese um wesentliche Elemente. Alle Änderungen zur EnEV 2014 sind im Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 67, ausgegeben am 21. November 2013, nachzulesen.

Auf der Webseite der dena (Deutsche Energie Agentur) sind die wesentlichen Änderungen übersichtlich zusammengefaßt.

Der Energieausweis / Energiepass ist weder vorzulegen noch ist er notwendig, wenn die nachfolgenden Tatbestände erfüllt sind. Dies betrifft auch die Veröffentlichung von Immobilien in Immobilienanzeigen. Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

– Eigentumswechsel im Wege der Zwangsversteigerung (durch Zuschlagsbeschluß)

– Eigentumswechsel bei Vererbung (mit Erbschein oder Testament)

– Eigentumswechsel bei Schenkung (notarieller Vertrag)

– Eigentumswechsel von Immobilien unter Denkmalschutz (Eintrag der Immobilie in die Denkmalliste)

Unsere Einschätzung für die Vorlage des Energieausweises / Energiepasses beim Immobilienerwerb im Wege der Zwangsversteigerung lesen Sie bitte auf unserer Webseite unter Versteigerungsinfos->EnEV 2014 bei Immobilien aus der Zwangsversteigerung.

Für alle nicht oben genannten Immobilien gelten als Richtwert die Werte aus der Übersicht.

EnEV 2014 - Energiescala

Die Firma Heiko Kaiser Immobilien ist 2014 erneut unter den 1.000 TOP Maklerfirmen in Deutschland.

Das Magazin FOCUS-SPEZIAL IMMOBILIEN-ATLAS 2014 listet die 1.000 TOP Makler für Deutschland auf. Die Firma Heiko Kaiser Immobilien ist nach 2013 auch in 2014 dabei.

Wir bedanken uns bei all jenen Nutzern, welche eine Bewertung auf Immobilienscout 24 abgegeben haben. Ein spezieller Dank geht an die 5.600 Maklerkollegen des Verbandes IVD, welche für die Bewertung direkt angeschrieben wurden und geantwortet haben. Laut Magazin FOCUS zählt die Firma Heiko Kaiser Immobilien im Jahr 2014 zu den 1.000 besten Immobilienmaklern Deutschlands. Das Hamburger Marktforschungsunternehmen Statista hat die Auswertung vorgenommen. Schauen Sie doch mal beim FOCUS rein. Im aktuellen Atlas finden Sie auch die besten Wohngegenden in Deutschland. [Focus Artikel lesen]

Rauchmelderpflicht Sachsen-Anhalt

Die Regelung zur Installation von Rauchmeldern (Rauchmelderpflicht), veröffentlicht in der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt unter § 47 Abs. 4, gilt seit 21. Dezember 2009 in Sachsen-Anhalt.

Kinderzimmer, Schlafzimmer, Flure (welche als Rettungswege dienen) müssen in bestehenden Wohnungen bis zum 31.12.2015 mit Rauchwarnmeldern / Rauchmeldern ausgerüstet werden.

Der genaue Gesetzestext ist in der Bauordnung des Bundeslandes nachzulesen. Weitere Informationen zur Rauchmelderpflicht in anderen Bundesländern sind auch hier nachzulesen www.rauchmelderpflicht.net/rauchmelderpflicht-sachsen-anhalt/ .

Umlage der Kosten der Rauchwarnmelder / Rauchmelder im Rahmen der Betriebskostenabrechnung

Die Kosten für den Kauf der Rauchwarnmelder sind grundsätzlich nicht über die Betriebskosten umlagefähig. In Form einer Mieterhöhung aufgrund einer Modernisierung ist dies jedoch möglich.

Entstehen jedoch wiederkehrende Kosten für die Geräte in Form einer Miete und für die Wartung, so ist eine Umlage bei den Betriebskosten möglich. Ein entsprechendes Urteil dazu wurde vor dem Landgericht Magdeburg erstritten. Weiterführende Informationen dazu sind im Bundesbaublatt, der Zeitschrift für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft veröffentlicht.

IMMOBILIEN-ATLAS 2013 – Die Firma Heiko Kaiser Immobilien ist dabei

Das Magazin FOCUS-SPEZIAL IMMOBILIEN-ATLAS 2013 listet die 1.000 TOP Makler für Deutschland auf. Die Firma Heiko Kaiser Immobilien ist dabei.

Wir bedanken uns bei all jenen Nutzern von den Befragten, welche auf Immobilienscout 24 über 540.000 Bewertungen abgegeben haben und ebenso bei all jenen von 5.000 Maklerkollegen, welche direkt angeschrieben wurden und geantwortet haben für die Bewertung. Laut Magazin FOCUS zählt die Firma Heiko Kaiser Immobilien zu den 1.000 besten Immobilienmaklern Deutschlands. Ein Hamburger Marktforschungsunternehmen hat die Auswertung vorgenommen. Schauen Sie doch mal beim FOCUS rein. [Hier geht es direkt zum Artikel]

2. Änderung der Grunderwerbsteuer in Sachsen-Anhalt ab 01.03.2012

Erhöhung der Grunderwerbsteuer bei Immobilienverkäufen

Sachsen-Anhalt erhöht nach 2 Jahren die Grunderwerbsteuer und zieht damit mit anderen Bundesländern gleich. Diese Steuerart wird damit von 4,5% auf 5,0% ab den 01.03.2012 erhöht. Damit verteuert sich der Kauf von Immobilien weiter. Die Höhe aller Grunderwerbsteuern der einzelnen Bundesländer in Deutschland finden Sie gut aufbereitet bei [wikipedia]

Die Regelung können Sie nachlesen im Gesetz über die Festsetzung des Steuersatzes für die Grunderwerbsteuer des Landes Sachsen-Anhalt. [Hier geht es zum Gesetzestext]

Erhöhung der Grunderwerbsteuer in Sachsen-Anhalt ab 01.03.2010

Erhöhung der Grunderwerbsteuer beim Kauf von Immobilien ab 01.03.2010

Auch Sachsen-Anhalt reiht sich in die Bundesländer in Deutschland mit der zweithöchsten Grunderwerbsteuer ein und erhöht diese Steuerart von 3,5% auf 4,5%. Die Höhe aller Grunderwerbsteuern der einzelnen Bundesländer in Deutschland finden Sie gut aufbereitet bei [wikipedia]

Neustrukturierung zur VIVD GmbH

Die Marktsituation in der Immobilienbranche ändert sich. Die VIVD GmbH trägt diesem Rechnung und stellt sich neu auf. Lesen Sie mehr dazu direkt auf der neuen Webseite. [VIVD GmbH]

IVD Immobilienpreisspiegel 2009

Der Immobilienmarkt in Sachsen und Sachsen-Anhalt wir betrachtet. Ein stabiler Wohnungsmarkt und somit gute Zeiten für Käufer werden konstatiert. Der ganze Bericht ist als PDF nachzulesen. [Artikel beim IVD leider nicht mehr verfügbar]

select your
language »